Digitale TransformationDigitalisierungStandpunkt

Mittelstand sieht kein Hindernis für Digitalisierung

Im März ist das Mittelstandsbarometer von Ernst & Young (EY) erschienen. Der Titel lautet „Digitalisierung im deutschen Mittelstand“. Verschiedene Medien haben berichtet. Wir finden zwei Zahlen, die wir in der Berichterstattung vermisst haben, außerordentlich erstaunlich.

3.000 mittelständische Unternehmen hat EY befragt. Das Ergebnis sind wertvolle Zahlen, die einen weiteren Einblick in den deutschem Mittelstand geben. Folgende zwei Fragen haben uns aufhorchen lassen:

Inwiefern spielen digitale Technologien eine Rolle?

Auf die Frage „Inwiefern spielen digitale Technologien eine Rolle?“ geben die Befragten mehr oder weniger erwartete Antworten. Ganz oben mit 39%: „Unsere Kundenbeziehung findet ganz oder teilweise auf digitalem Weg statt.“ Hier kann man auch Ja antworten, wenn man per E-Mail mit seinen Kunden kommuniziert!

Ist ein Unternehmen, das diese Frage mit Ja beantwortet bereits digital? Wir sagen das reicht noch nicht. Es gibt weitere Antworten, die wir genauso bewerten (zumindest im Allgemeinen; Einzelfälle nennt EY natürlich nicht), z.B. wenn „Produktverkauf und Bezahlung online“ stattfinden.

Aber die bemerkenswerteste Zahl ist folgende: Unglaubliche 46% sagen „Digitale Technologien spielen für unser Unternehmen keine oder kaum eine Rolle.“ Hätte EY nach digitalen Geschäftsmodellen oder crowd-gesourceten disruptiven Innovationen gefragt, hätten uns 46% nicht überrascht. Aber wer die Wahl hat, beim Punkt „Ich kommuniziere per E-Mail“ Ja zu sagen und sich statt dessen für „Digitale Technologien spielen für unser Unternehmen keine oder kaum eine Rolle“ entscheidet, ist nicht meilenweit sondern Lichtjahre von der Digitalisierung entfernt.

Die zweite erstaunliche Zahl:

Gibt es Faktoren, die verhindern, dass Ihr Unternehmen überhaupt oder mehr in die Digitalisierung des Geschäfts investiert?

Auf die Frage „Gibt es Faktoren, die verhindern, dass Ihr Unternehmen überhaupt oder mehr in die Digitalisierung des Geschäfts investiert?“ antworten 71% (in Worten: einundsiebzig Prozent): „Nein“

Nein. Nichts hindert uns. Nichts hindert uns, in die Digitalisierung des Geschäfts zu investieren! Wow. Was heißt das?

Sind diese Unternehmen bereits auf dem richtigen Weg? Sind alle Bedenken, die von vielen Fachkundigen über den Stand der Digitalen Transformation in Deutschland geäußert werden, unzutreffend? Oder bedeutet das, die fraglichen Unternehmen sehen keine Chance, kein Potential in der Digitalisierung? Oder keine Notwendigkeit? Ist das ein Zeichen der Zufriedenheitsfalle, die IDC bereits in 2015 erkannt hat?

Der nächste Schritt

Wenn Sie zu diesen 71% gehören, möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen! Wir möchten lernen, warum Sie „Nein“ sagen. Es wird ein Dialog, der sich für beide Seiten rentiert!  Das können wir Ihnen versprechen. Sprechen Sie uns noch heute an!

 


 

Der EY-Bericht ist online zu finden.