Digitale TransformationMittelstandStandpunkt

Neues Institut für Digitale Transformation

An der Hochschule Neu-Ulm hat sich ein Institut gegründet, das den Mittelstand im Fokus hat: Das Institut für Digitale Transformation. Die wesentliche Aufgabe für den Mittelstand benennt der Leiter des Instituts, Prof. Dr. Lang, bereits in der Pressemitteilung:

„Während es früher ausreichte, innovative Produkte und Services hervorzubringen, entscheidet zunehmend das Geschäftsmodell über den Geschäftserfolg und möglicherweise sogar über das Überleben. Verantwortliche in Unternehmen müssen sich heute fragen, welche Potenziale und Risiken die rasante Entwicklung für das eigene Unternehmen mit sich bringt.  […]“, so Prof. Dr. Klaus Lang, Leiter des neuen Instituts für Digitale Transformation

Die Schwerpunktsetzung auf das Geschäftsmodell sehen wir bei Kutura genauso. Allerdings haben viele mittelständige Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren ihre Innovationstätigkeit im Bereich Produkt und Services heruntergefahren. Der von uns kürzlich hier besprochene KfW-Innovationsbericht zeigt, auf welch niedrigem Niveau echte Marktinnovation in Deutschland stattfindet. Es wäre bereits ein großer Gewinn, wenn man diese Innovationtätigkeit deutlich erhöhen könnte. Die innovativen Geschäftsmodelle sind dann der zusätzliche Kick für das Business.

Aus dem Grund haben wir bei Kutura sowohl innovative Produkte als auch alternative Geschäftsmodelle im Blick, wenn wir Digitale Transformation für den Mittelstand entwickeln.

Wenn Sie mehr über Kutura wissen wollen, sprechen Sie uns noch heute an und vereinbaren Sie ein Gespräch.


 

Die Pressemitteilung der Hochschule Neu-Ulm ist online zu finden.

Bildrechte: Hochschulzentrum Vöhlinschloss By Hochschule Neu Ulm (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons